Nächstes Konzert

26. September 2016

Komische Oper Berlin

Willkommen

Ich freue mich sehr, dass Sie meine neue Website besuchen! An dieser Stelle werde ich regelmäßig über zukünftige und bisherige Konzerte und Projekte informieren.

„Frühling“ in Deutschland

„Frühling“ in Deutschland

Ich habe ein sehr großes Glück mit meinem Beruf: ich darf sehr viel reisen. Ich lerne neue Orte und tolle Menschen kennen, und werde sogar dafür bezahlt. Vor ein paar Wochen ging ich am frühen morgen auf den Balkon des kleinen Häuschens wo ich wohnte, direkt am Strand in Salvador da Bahia, Brasilien, und sah diesen Regenbogen über dem Meer. Solche Momente sind so unglaublich, und dann, wenn ich Konzerte mit wunderbaren Studenten und fantastischer Musik dirigieren darf, weiß ich wie sehr ich mein Glück schätzen kann.
Vom brasilianischen Herbst (38 Grad) kam ich zurück in den deutschen Frühling (2 Grad und Schnee), aber das hat auch seine Vorteile…glaube ich. Immerhin bleibt man gerne zu Hause und arbeitet; ich bereite mich gerade für Konzerte in Rheinsberg mit dem ensemble united, und in Schottland mit dem Glasgow Orchestral Society vor – mit dem Regenbogen immer irgendwo im Hinterkopf als Erinnerung und Inspiration.

Carmen und danach

Carmen und danach

Ich bin diese Woche vom wunderbaren Femusc Festival in Brasilien zurückgekommen, und ich kann immer noch nicht glauben, dass wir es in nur zehn Tagen geschafft haben, die Oper „Carmen“ auf die Bühne zu bringen. Es war viel Arbeit, manchmal schwierig, aber die Energie und der Optimismus von Regisseur Gino Quilico, den Sängern und dem gesamten Team, haben es am Ende möglich gemacht. Meine Dirigier-Studenten waren dieses Jahr in jeder Hinsicht fantastisch, und haben auch viel dazu beigetragen; ganz zu schweigen von meinen Dozenten-Kollegen, die spontan im Orchester mitgespielt haben! Ich bin allen, die mitgeholfen haben, ausserordentlich dankbar.
In den nächsten Wochen werde ich mich auf neue Musik Projekte in Deutschland konzentrieren (was total anderes!). Ich werde Konzerte mit dem Ensemble ilinx, einer neugegründeten Gruppe von Studenten von der Universität der Künste Berlin, mit dem Ensemble ascolta in Donaueschingen und mit dem Ensemble Resonanz in Hamburg leiten, worauf ich mich sehr freue; ich werde auch mit dem Ensemble Musikfabrik in Köln für die Uraufführung einer neuen Oper von Liza Lim proben. Und dann geht’s Ende März wieder Richtung Brasilien…

Weihnachten und Brasilien

Ich habe gerade mehrere hektische Wochen hinter mir, mit Konzerten in Belgrad, Berlin und Guatemala; nun wird alles endlich ein bißchen ruhiger. Ich bleibe über Weihnachten in Berlin; neben essen und trinken, werde ich mich auf das Femusc Festival in Jaraguá do Sul, in süd Brasilien, vorbereiten. Dieses Jahr ist mein viertes Jahr bei dem Festival, wo ich Dirigieren unterrichte und verschiedene Konzerte leite; es ist jedes Mal eine wunderbare Erfahrung. Ich freue mich besonders auf die Carmen-Produktion, inszeniert von Gino Quilico, die ich dirigieren werde, und natürlich auf die tollen Dozenten und Studenten, die von überall auf der Welt kommen, und dieses Festival so einmalig machen.
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Vorbereitung für Belgrad

Das neue Semester hat schon längst begonnen, und neben dem Unterrichten an der UdK, bereite ich mich gerade intensiv für meine Konzerte im November vor: mit der Sinfonietta 92 in Berlin, und mit dem Belgrade Philharmonic. Ich habe letztes Jahr eine zwei-wöchige Probenphase mit dem Orchester geleitet, während dessen wir die Stücke für die erste USA-Tournee des Orchesters geprobt haben, und wir haben uns so gut verstanden, dass sie mich für zwei Konzerte in dieser Spielzeit eingeladen haben. Ich freue mich sehr auf das Programm für das erste Konzert – Prokofiev, Vaughan Williams und Beethoven – auf die wunderschöne Stadt Belgrad, und auf all die Menschen, die ich letztes Jahr dort kennengelernt habe. Es gibt aber noch ein bißchen was zu tun, bevor ich ins Flugzeug steige!

Zurück aus Bristol

Ich bin gerade nach Berlin zurückgekommen, nach einer wunderbaren (aber auch sehr regnerischen) Woche in Bristol, wo ich das Bläserensemble des Brandon Hill Chamber Orchestra dirigiert habe. Wir haben Werke von Richard Strauss, Francaix und Mozarts Gran Partita – vielleicht eins der schönsten Stücke der Welt – vor einem netten und interessierten Publikum gespielt. Der Semesteranfang der Universität der Künste Berlin, wo ich eine Gastprofessur für Dirigieren habe, steht vor der Tür, und ich freue mich sehr darauf, die neuen Studenten kennenzulernen, und die unterschiedlichsten Projekte in den kommenden Monaten mitzugestalten.

Die nächsten Termine

26. September 2016, 20.00 Uhr

Komische Oper Berlin
Wagner: Siegfried Idyll
Mendelssohn, arr. Tarkmann: Ausschnitte aus
Ein Sommernachtstraum
Offenbach, arr. Tarkmann: Ausschnitte aus
Opern und Operetten
Kammerensemble der Komischen Oper Berlin

22. Oktober 2016, 19.45 Uhr

St. George’s, Bristol
Holst: Ballettmusik aus „A Perfect Fool“
Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini
– Solist: James Wilshire
Bartók: Konzert für Orchester
Brandon Hill Chamber Orchestra